Suche
  • Henni Jesch

The world is not enough!


Charlotte Fry siegt mit Glamourdale mühelos auch in der Weltmeisterschaftskür. Und was ist die für eine Kür geritten!


Ich hab schon so einige Welt- und Europameisterschaften live gesehen. Diese war besonders. Sie war perfekt!

Und…

Jetzt muss ich weiter ausholen:

1994 sind wir als Studenten zum ersten Mal auf ein reitsportliches Großereignis gefahren: drei österreichische Pferdemädels und ein türkiser Opel Astra. Jetzt muss ich Euch Unglaubliches erzählen: Ich hatte KEINE Bankomatkarte (gab´s nicht!). Ich hatte kein einziges Handy, nicht mal eines das nur telefonieren kann! Ich habe erst viel später als Marktforscherin die Studien zu den UMTS Lizenzen selbst durchgeführt. Mein Navi war eine Hollandlandkarte, die man auf der Motorhaube auflegen musste, wenn man sie ausbreiten wollte – und der Astra war nicht groß, aber unheimlich türkis.

Aber trotz all dieser unvorstellbaren Unzulänglichkeiten waren wir dabei, als Isabell Werth mit Gigolo FRH vor etwa 30.000 fanatischen Fans im Reiterstadion von Den Haag 1994 zum ersten Mal Weltmeisterin wurde!


Foto: Eqwo.net/Petra Kerschbaum


Und 2022 bin ich dabei, als Lottie Fry zum ersten Mal im Stadion von Herning mit Galmourdale Weltmeisterin wird.

Und auch ihr wird die Welt nicht genug sein… Das war sie für Isabell auch nicht.

Dieses Mal hab ich dem Volvo (er ist einfach schwarz!) in Salzburg angeschafft, nach Herning zu fahren – das hat er erledigt. Ich hatte nur unterwegs den Eindruck einen LKW zu tanken, aber das ist dem Volvo wurscht, war´s dem Astra auch.


Wen haben wir inzwischen aller gefeiert?

• Anky und Bonfire

• Ulla und Rusty (ich weiß, sie waren „nur“ 2. in Athen, aber so besonders!)

• Anky mit Salinero

• Nadine mit Farbenfroh

• Isabell mit Satchmo

• Und schließlich Edward mit Totilas (das war für mich die intensivste Gänsehaut und die meisten Tränen)

• Charlotte und Valegro (was haben wir die beiden geliebt und gefeiert?!)

• Isabell mal wieder mit Bella Rose

• Jessica mit Dalera (die kommen ja wieder!)

• Und seit dieser Woche: Lottie und Glamourdale

Und alle waren sie sooo besonders. Bei jedem einzelnen dachten wir: Das sind die Besten ever! Sie sind unschlagbar!

Waren sie auch! Zu ihrer Zeit.

Aber da sind immer welche, die waren auch soooo besonders, aber irgendwie haben sie immer einen „Göttlichen“ vor der Nase gehabt.

So waren Adelinde und Parzival immer nur „fast“ so gut wie Totilas oder Valegro. Damon Hill und Helen waren nur „fast“ so gut wie Valegro. Beatrice und Beauvalais waren nur „fast“ so gut wie Farbenfroh. Andreas und Matiné waren nur „fast“ so gut wie Satchmo oder Salinero. Mistral Hojris und Laura konnten auch nicht an Totilas vorbei. Verdades und Laura kamen nicht an Bella Rose vorbei. Und jetzt kamen Cathrine und Vamos Amigos nicht an Lottie und Glamourdale vorbei.

Und da gab es so viele, die so grandios waren!

Jetzt muss ich mich selbst zitieren: „Es sind nicht immer die, die in der ersten Reihe leuchten, die am meisten geleistet haben…“


Aber einer und eine liegen mir jetzt heuer besonders am Herzen:

Dante Weltino und Therese Nilshagen: Was machen die eigentlich verkehrt?

Wenn die keine Wechselfehler haben, ist das doch eigentlich perfekt? Für mich ist Dante Weltino das perfekte Pferd! Bitte? Was wollt Ihr noch? Therese und Dante Weltino gehören seit 2016 ununterbrochen zum schwedischen Championatskader. Und wenn einer „fast“ so trabt und galoppiert wie Glammy, dann ist das Dante Weltino. Ich hätte die beiden viiiel weiter vorne gesehen. Ja, jaja, der Schritt! Ist schon einmal einer im Schritt Weltmeister geworden? Seit acht Jahren läuft der im Spitzensport – nur für die Züchter als Erinnerung.


Die Fahne für die Deutschen hochgehalten hat auch einer, der immer in der zweiten Reihe steht: Benjamin Werndl mit Famoso. Korrekt, präzise, harmonisch, (fast) fehlerfrei. Wie gesagt: „Es sind nicht immer die, die in der ersten Reihe leuchten, die am meisten geleistet haben.“

Wie sagte Charlotte dereinst über Carl Hester: „Niemand ist so gut im Zweiter werden wie Carl.“


Thanx to all the 2nds, 3rds, 4th, 5th, … you are great!

Sie sind der Nährboden auf dem - ich zitiere eine Onlinemeldung von Sport.de von heute, 11.8. 2022 – „die kindliche Kaiserin ihr himmlisches Höllenroß mit leichter Hand durch das Viereck lenkt, alles scheint mühelos.“


Ich sage jetzt dem Volvo, dass er heimfahren soll. Es war mir ein Fest.


3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen